Schuljahr 2018 / 2019

*   *   *   Unser A R C H I V  am Seitenende  *   *   *

Wenn Mädchen Jungs durch die Luft wirbeln... 17.12.2018
...ist das eine spannende Geschichte – nicht nur für die Zuschauer. Sieben Wochen lang trainierten die Schülerinnen und Schüler des Schuldienstes zusammen mit Maik Torfstecher jeweils montags in der Turnhalle am Zachow Selbstbehauptung.
Für die neuen Mitglieder galt der Grundkurs. Doch die, die den schon durchlaufen hatten, absolvierten Kurs 2. Und da ging es mächtig zur Sache. Während wir Anfänger Abwehr und Reaktionsvermögen übten, riskierten wir manchen bewundernden Blick auf die Erfahrenen, die sich in Falltechniken, Hüftwürfen und anderem erprobten.
Dass uns in sieben Wochen die Zeit nicht lang wurde, lag auch am Engagement unseres Leiters Maik Torfstecher, der uns mit viel Sachverstand und Humor durch so manche schwierige Übung begleitete und somit entscheidend dafür sorgte, dass wir alle trotz Aufregung bei den meisten unsere praktische Prüfung bestanden.
Dafür danken wir sehr herzlich und freuen uns auf weitere tolle Kursmöglichkeiten!
(S.Schultz)
   
   
Weihnachtskonzert der Siegfried-Marcus-Schule war wieder einmal ein voller Erfolg
Die drei Weihnachtstrolle hatten ein schlechtes Gewissen, weil sie ausgerissen waren und dem Weihnachtsmann nicht helfen wollten. Leise schlichen sie sich zu dem diesjährigen Weihnachtskonzert der Siegfried – Marcus – Schule Malchin.
Das führte zu allerhand Verwicklungen auf dem Event. Bis auf den letzten Platz war der Saal der Freikirchlichen Gemeinde in Malchin besetzt.
Zehn Jahre bereits werden Gäste eingeladen zu einem bunten Programm mit besinnlichen und fröhlichen Musikbeiträgen des Chores, des Eltern-Lehrerchores und vieler sehr talentierter Schüler und Schülerinnen, die als Einzelsolisten immer wieder für Gänsehautmomente sorgten, unter Federführung der Musiklehrerin Kathrin Grützan. Die Lieder thematisierten natürlich vor allem das bevorstehende Weihnachtsfest.
Tanzende akrobatische Spieluhren, Weihnachtselfchen und Gedichte, Instrumentalbeiträge, Tänze und Beiträge einzelner Klassen sorgten für weihnachtliches Feeling. „Wär uns der Himmel immer so nah“, dieses Motto gefiel auch Pastorin Kathrin Böttche, wie sie in ihrer Begrüßung betonte.
Die Trolle erhielten letztendlich Hilfe vom Weihnachtsengel, der ihnen noch einmal den Sinn von Weihnachten klarmachte. Schließlich war der Weihnachtsmann in seiner Sorge um die drei losgerast und prompt von der Polizei verhaftet worden. Diesen Sketch setzten drei Schüler der 10. Klasse zum Ergötzen des Publikums lustig um. „Keine Papiere, steigt nachts in Häuser ein und will nicht gesehen werden, den kann ich nur verhaften“, resümierte „Polizist“ Till.
Aber wie es sich für eine Weihnachtsgeschichte gehört, ging alles gut aus. Der Weihnachtsmann kam aus dem Gefängnis frei und war nun in der Lage, die Geschenke mit Hilfe seiner Trolle pünktlich zu den Kindern zu bringen.
Glückliche Kinderaugen strahlten und stolze Eltern waren zufrieden, weil alle die anspruchsvollen Beiträge reibungslos über die Bühne gebracht hatten.
Michael Schmidt, seit diesem Schuljahr Schulleiter, dankte allen Mitwirkenden und den vielen Helfern, Unterstützern und Freunden, die wiederum gezeigt haben, was an der Marcus – Schule Großartiges geleistet wird.
(Elke Renner)
   
   
   
Ein Ausflug zu den Sternen 28.11.2018
(K. Beck) Einen etwas anderen Unterricht erlebten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 der Siegfried- Marcus-Schule Malchin. Sie tauschten, begleitet von den beiden Klassenleiterinnen Frau Ruthenberg und Frau Beck, den alltäglichen Unterrichtraum gegen die Räumlichkeiten der Astronomischen Station und des Planetariums in Rostock.
Zur Unterstützung und Ergänzung des Astronomie- und Physikunterrichts vermitteln hier an drei Wochentagen erfahrene Lehrkräfte nach den gültigen Rahmenrichtlinien Wissen und weitergehende Informationen.
So hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, im Kuppelraum ca. 3000 Sterne am nördlichen Sternhimmel zu beobachten, die mittels eines Projektors sichtbar gemacht werden können. Es war schon etwas Besonderes für die Schüler, den Sternen unseres Universums so nahe zu sein.
Das Sonnenteleskop auf dem Dach dieser Station konnte ebenso begutachtet werden.
Ein Besuch des Botanischen Gartens mit dem Loki Schmidt – Gewächshauses und dem Freigelände des Gartens erlebten die Schülerinnen und Schüler das Fach Natur pur und Biologie live.
Nach dem Besuch der Astronomischen Station und des Botanischen Gartens konnten die Schülerinnen und Schüler mit ein wenig Freizeit über den Rostocker Weihnachtsmarkt bummeln und mit der Rückkehr nach Malchin ging ein anstrengender, aber interessanter und erlebnisreicher Tag zu Ende.
   
Medienscouts in the house 16.11.2018
Frisch vom Medienscout-Wochenendkurs des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit in MV und des Landesjugendrings sind Josefine Bea Schössow, Lena Meier und Kevin Peters aus den 8. Klassen zurück. Mit vielen anderen Jugendlichen ließen sie sich in Güstrow über die Themen: Cyber-Kriminalität, Recht im Netz, Cybermobbing und den Aufbau von Computerspielen informieren.
Auch wenn Netzwerke und das Internet viele Vorteile bieten, lauern dort Gefahren, die Kindern und Jugendlichen oft nicht bewusst sind. Deshalb werden diese Schüler des Schuldienstes nun den Schülern unserer Schule mit Rat und Tat zur Seite stehen. In den kommenden Wochen erarbeiten sie Konzepte, wie sie mit den Klassen an die relevanten Themen informierend und aufklärend herangehen können. Ziel ist es, unsere Marcusschüler im Umgang mit sozialen Netzwerken und dem Internet sicherer zu machen. Beim Tag der offenen Tür am 12.01.2019 sind sie mit einem Informationsstand dabei.
S. Schultz
(auch frisch gebackener Medienscout)
   
Marcus-Schüler packen Schuhkartons 08.11.2018
Auch in diesem Jahr hat sich die Marcus-Schule an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt. Neu war diesmal die Zusammenarbeit mit der Firma Cargill, die einige Päckchen und eine Spende in Höhe von 500 EUR beisteuerte. Insgesamt konnten so 71 Schuhkartons gepackt und 604,04 EUR an Spenden eingenommen werden. Das Geld wird für den Transport der Päckchen benötigt. Die Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum werden bis zum Weihnachtsfest in folgenden Ländern verteilt (Änderungen vorbehalten): Georgien, Lettland, Litauen, Montenegro, Polen, Republik Moldau, Rumänien, Serbien, Slowakei, Ukraine.
Vielen Dank an alle Schüler und Eltern, die mitgeholfen haben und somit Kinderaugen zum Strahlen bringen! Danke auch an Fr. Kreft vom Spielwarengeschäft „Rund um das Kind“ für die Entgegennahme der Päckchen sowie natürlich der Firma Cargill für die großzügige Unterstützung.
Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ wird seit 1996 durch den christlichen Verein „Geschenke der Hoffnung“ jährlich durchgeführt. So konnten in der Vergangenheit bereits hunderttausende kleiner Weihnachtspäckchen an Kinder in aller Welt verschickt werden. Ein Video über den Transport und die Zustellung der Geschenke findet man auf der Website des Vereins unter
www.geschenke-der-hoffnung.org

i.A. Tobias Engel
Schulsozialarbeit Marcusschule

   
Die Schülerinnen und Schüler

der Marcusschule haben gewählt!

   
Marcusschule legt nach – der eigene Wald wächst 29.10.2018
(Charlott Schultz K10a) Am 29.10.2018 waren Schüler der Marcusschule auf dem Gelände des Malchiner Unternehmens Isolierung und Verschäumung Swienty in Aktion.
Chauffiert wurden wir von unserem Hausmeister Herrn Thiel. Das Auto stellte der Stadtbauhof. Bei stürmischen und kalten Wetter mussten wir uns erstmal warm arbeiten. Da kamen 24 Fichten gerade recht. Zügig war die Arbeit durch 8 fleißige Schüler des Schuldienstes unter Begleitung von Herrn Teggatz getan. Sicherlich lag es auch daran, dass durch die Firma Swienty alles super vorbereitet worden war und Herr Hühnerjäger uns tatkräftig unterstützte. Blumenerde, Spaten, Wasserbehälter, Gießkannen sowie ein Radlader waren vor Ort und die Arbeit ging gut von der Hand.
Durchgefroren, aber glücklich und zufrieden, fuhren wir zur Schule zurück.
Jetzt hoffen wir, dass „unser Wald“ weiter wächst.
   
Messe fein, Turnhalle zu klein 18.10. 2018
(Franziska Lange, Till Breitsprecher K10a) Wie jedes Jahr tummelten sich um die 200 Schüler der Marcusschule auf dem Gelände der Malchiner Berufsschule. Am Donnerstag, den 18.10. 2018, stellten sich ca. 40 Betriebe auf der „Job-Fit“ Messe vor. Aber warum eigentlich der ganze Aufwand? Grundsätzlich soll es den Schülern bei der Berufswahl helfen, gleichzeitig profitieren aber auch Betriebe davon. Also wörtlich eine Win-win-Situation!
Die Gespräche waren auf einer angenehmen Ebene und äußerst aufschlussreich. Viele Stände boten außerdem Flyer an, in denen alle wichtigen Informationen nochmals gebündelt enthalten waren. Jedoch gibt es leider auch etwas zu bemängeln. Zum einen ist der Zeitpunkt ziemlich ungünstig gewählt worden, da bei einigen Betrieben die Bewerbungsfristen schon geendet hatten. Was vor allem für uns Zehntklässler von Bedeutung ist. Zum anderen ist die Turnhalle aus unserer Sicht schlichtweg zu klein für diese Menschenmassen. Es ist immer sehr warm und stickig und man muss sich wortwörtlich durchquetschen, um an sein Ziel zu kommen.
Vielleicht lässt sich ja fürs nächste Jahr einiges noch besser machen.
   

26 Jahre "Siegfried Marcus" Schule Malchin

21.09.2018
(A.Teggatz) Bei schönstem Wetter konnte in diesem Jahr das Schuljubiläum begangen werden. Der geniale Malchiner Erfinder, Entdecker und Pionier der automobilen Entwicklung bescherte allen Schülern an der Marcus-Schule diesen schönen Tag. Nach der Eröffnung durch den Schulleiter Herrn Schmidt stand sportliche Unterhaltung im Vordergrund. Neben verschiedenen Spaßwettkämpfen wurde beim Basketball und Streetsoccer um jeden Punkt gekämpft. Und natürlich darf auf gar keinem Fall die leckere Bratwurst und die geschmackvollen Waffeln vergessen werden. Als abschließenden Höhepunkt stellte sich auch in diesem Jahr wieder der Klassenwettkampf im Tauziehen heraus. Als Resümee des Tages bleibt die Erkenntnis, dass gemeinsam etwas zu veranstalten und gemeinsam Spaß haben eine wirklich coole Sache ist. Eine bessere Art, die Schulwoche zu beenden, gibt es wohl kaum.
   
Guter Start ins neue Sammeljahr 11.09.2018
(A.Teggatz) Knapp 4 Wochen nach dem Start ins neue Schuljahr konnte eine erste Lieferung von 20550 Plastedeckeln im Malchiner Getränkeland abgegeben werden. Schüler der Marcusschule lieferten mit Unterstützung des Hausmeisters eine große Menge Plastedeckel im Rahmen des Projektes "Deckel gegen Polio" in mehreren Säcken an. Als im Januar 2017 alles begann, war man auf die Sammelleidenschaft der Schule gespannt. Bereits im Kalenderjahr 2017 wurden über 50000 Plastedeckel gesammelt. 500 Deckel sind der Gegenwert für eine Polioimpfung. Über die Beschaffung und deren Verteilung wacht ehrenamtlich der Rotaryclub. Die Marcusschule sammlte bis zum 11.09.2018 insgesamt 139339 Deckel mit einem Gegenwert von 278Polioimpfungen.
Danke an alle, die mitgemacht haben und weiterhin mitmachen werden.
Es wird auf jeden Fall an der Marcusschule weitergesammelt.
   
Der zweite "Erste" Schultag 20.08.2018
(A.Teggatz) Die Aufregung war offensichtlich, überall sah man gespannte Gesichter. Es war ein ganz besonderer Tag an der Regionalen Schule "Siegfried Marcus" Malchin. Am 20.August um 7.45Uhr begann für 90 Schüler der Klasse 5 ein neuer Abschnitt in ihrem Schulleben. Im Malchiner Stadthaus wurde jeder persönlich vom Schulleiter Herr Schmidt begrüßt und herzlich willkommen geheißen. Nach der Vorstellung der Klassenleiter überreichten Mitglieder des Schülerrates jedem ein Schlüsselband der Marcusschule. Nach dem gemeinsamen Foto war es nun an der Zeit, das Schulhaus zu betreten und zwei interessante Projekttage zu erleben. Möge eine schöne ereignisreiche und lehrreiche Zeit für unsere neuen Marcusschüler beginnen. Viel Erfolg.
   
"Wo ist eigentlich dein Lieblingsort?" Sommerferienspiele 2018
(T.Engel) Mit dieser Frage beschäftigten sich in der ersten Ferienwoche 43 Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 14 Jahren aus Malchin und Umgebung beim Sommerferienangebot des Sozialwerkes. Zusammen mit neun haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern gab es dazu Spiele (z.B. Jugger, das Elemente aus Fechten und Ringen verbindet), biblische Geschichten und eine Stadtralley, um Malchinerinnen und Malchiner nach ihrem Lieblingsort zu befragen. Als Antworten wurden z.B. die Bibliothek, der Steintor-Kindertreff, der Bahnhof oder der Marcusbrunnen genannt. Bei den hohen sommerlichen Temperaturen durfte natürlich auch der Eisladen als Lieblingsort nicht fehlen und so konnten sich alle bei einem leckeren Eis, das dankenswerter Weise von Jannys gesponsert wurde, erfrischen. Die traditionelle Fahrt in den Hansapark und eine Übernachtung rundeten die erlebnisreichen Tage ab.
   
   
  NACH OBEN
   

*   *   *   A R C H I V   *   *   *

   
Schuljahr 2017 / 2018
Schuljahr 2016 / 2017
Schuljahr 2015 / 2016
Schuljahr 2014 / 2015
Schuljahr 2013 / 2014
Schuljahr 2012 / 2013
Schuljahr 2011 / 2012
Schuljahr 2010 / 2011
Schuljahr 2009 / 2010
Schuljahr 2008 / 2009
Schuljahr 2007 / 2008
Schuljahr 2006 / 2007